Vorsatzkonus 22/10/10 V2 bzw. 26/10/10 V2

Herstellen von Spannstellen.

Abspannen der Schalung nach definiertem Ankerraster. Herstellen von scharfkantigen, ausblutungs- und verfärbungsfreien Ankerstellen mittels eines Stützkonus mit geschlossenzelligem 10 mm starken Dichtschaumring zur Schalungsseite und rückwärtigen Dichtschaumring zwischen Spreize und Stützkonus. Als Spreizrohre sind vorgeschnittene Fixlängen zu verwenden. Das bauseitige Schneiden der Spreizrohre ist zu vermeiden.  Stützkonushöhe = 10mm. Der Schalungsanker ist während der Betonnage nachzuspannen. Je nach Ankerstab DW15 oder DW20 ist das passende Spreizrohrsystem zu wählen.

Der spätere Verschluss der Spannstellen erfolgt mit passenden Verschlusskegeln. Diese sind im Vorfeld zu Bemustern und werden vom AG freigegeben.

Produkt der Planung: MARO®-Vorsatzkonus 22/10/10 V2 bzw. 26/10/10 V2 .

www.maro.info

MARO® GmbH
Walzwerkstrasse 30
47877 Willich
T 02154 9460 10
F 02154 9460 99

sales@maro.info

Einheit: Stück           Preis: